12.12.19 betrunkenes Dreieck

Alles drumherum versaut und mittendrin das Licht aber es musste sein

27.11.19 keine Farben

Ich halte mich alleine selbst nicht aus, ich brauche immer ein außen um mich zu erleben. Malen ist ein Außen und gleichzeitig die Konfrontation mit dem Selbst. Wenn das Bild zuviel selbst ist, gefällt es mir nur nicht, es verschlimmert das derzeitige Leere dumpfe „Gefühl“.