Traum(a) 31.10.18

Mein persönliches Trauma! Ich ahne nichts böses, vertraue auf den „anderen“ und plötzlich erfahre ich hintenherum, dass der andere mich „verlassen“ wird weil er etwas anderes vor hat. Ich fühle mich total verarscht und bin total enttäuscht. Ich verstehe es nicht! Warum spricht er nicht mit mir darüber? Vielleicht könnte ich es dann verstehen. Es ist so schlimm, dass alles andere um mich herum an massiver Bedeutung verliert. Ich kann meinen Schmerz nicht ausdrücken, bin gefangen in mir selbst. Der andere nimmt es nicht wahr, mahnt mich noch anderen davon noch nichts zu erzählen, sie könnten zu enttäuscht sein. Und WAS IST MIT MIR! Ich habe das Gefühl, alle denken ich bin stark und gehe meinen Weg egal was passiert. Auf die Idee, dass ich Trost und Zuspruch brauche kommt der andere nicht. Ich bin allein mit meiner Welt.